Kurt Pages

Startseite
Annerose Pages
Yak Bondy
Julian Redlin

Komunalpolitik
Früherer Beruf
Publikationen
Musik
Hannoversches Pfeifenorgel-Register
E-Mail an Kurt Pages
Impressum

Stadt Hemmingen
Capella St. Crucis Hannover
Knabenchor Hannover


Marktkirche zu Goslar

Stand: 09.06.2017
Dr. phil. Kurt Pages



Detailansichten des Ackerbürgerhauses Schilderstraße 23 in Goslar am Harz, das 1602 oder 1604 (vgl. unten) für Andreas Rusack errichtet wurde. Das Gebäude ist mein Elternhaus, in dem ich aufwuchs und meine Kindheit und Jugend verbrachte.

Quellenangabe für die ersten 57 Abbildungen:
http://www.raymond-faure.com/Goslar/Goslar_Schilderstrasse_1609.html
Mit freundlicher Genehmigung von Raymond Faure, dem Bildautor
Weitere Fotoserien von Raymond Faure mit Links zu Harzer Ansichten finden Sie unter:
http://www.raymond-faure.com/index_harz_de.htm

Quellenangabe für die Abbildung mit dem Sinnspruch auf dem Schwellbalken der südöstlichen Fassade:
Magin, Christine: Die Inschriften der Stadt Goslar, Nr. 129, Schilderstr. 23
in: DIO – Deutsche Inschriften online : Niedersachsen



      2      3     


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                 

zurück zum Seitenanfang

                 


                       

zurück zum Seitenanfang



Inschrift auf dem Schwellbalken des vorkragenden zweiten Obergeschosses der südöstlichen Fassadenseite:

0

Wer Gott vertrawet hatt woll gebawet im himmell vnd auff Erden. Wer sich verlest auff Jessum Christ. Dem muss [d]er himmell wer[d]en. In Vn[glück ..... den muth Vertraw Gott so wird es werden guth]: Andreas Rusack. An(n)o 16021
Wortlaut der Inschrift „B“ gemäß Magin (ohne die Hinweise auf die Anmerkungen)
1 Magin gibt als Jahresangabe „1602“ an, weist aber darauf hin, dass hierfür in der Literatur auch „1604“ zu finden ist; „1609“ ist der derzeitige Befund. Ich vermute (auch aufgrund der Verwechselung von „d“ und „b“ in „Dem muss ber himmell werben“), dass die Jahresangabe bei der letzten Renovierung falsch interpretiert wurde.

Die Bildfolge links unter der Menüleiste zeigt einige Ansichten der Marktkirche zu Goslar, meiner Tauf-, Konfirmations- und Hochzeitskirche. Weitere Ansichten dieser Kirche können Sie aufrufen, indem Sie auf eines der Bilder dieser Bildfolge klicken.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors der Fotos, Raymond Faure (Goslar). Andere Bildserien von Raymond Faure über den Harz uns seine Sehenswürdigkeiten finden Sie unter http://www.raymond-faure.com/index_harz_de.htm.

zurück zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01!