St. Martin – Linden

Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde
An der Martinskirche
30449 Hannover-Linden

Kirchenkreis: Hannover, Amtsbereich West
Standort der Orgel: Empore
Orgelbauer: Fa. Paul Ott, Göttingen
Baujahr: 1965
Opusnummer: -
Orgelnummer: -
Gehäusebauer: -
Gehäusejahr: -
Anzahl der Manuale: 3
Typ des Pedals: parallel konkav






Tastenumfang der Manuale: 56
Tastenumfang des Pedals: 30
Tonumfang der Manualwerke: C - g3
Tonumfang des Pedalwerkes: C - f1
Tiefe Oktave der Manuale: Chromatisch vollständig
Tiefe Oktave des Pedals: Chromatisch vollständig
Anzahl der Register: 32

Disposition:
Hauptwerk:
Quintade 16'
Prinzipal 8'
Spitzgedackt 8'
Oktave 4'
Rohrflöte 4'
Oktave 2'
Nasat 2 2/3'
Mixtur 5-7f.
Trompete 8'
Rückpositiv:
Gedackt 8'
Prinzipal 4'
Koppelflöte 4'
Schwiegel 2'
Quinte 1 1/3'
Scharff 4-5f.
Sesquialtwa 2f.
Krummhorn 8'
Tremulant
Brustwerk:
Holzgedackt 8'
Gedackflöte 4'
Gemshorn 2'
Sifflöte 1'
Terzian 2f.
Zimbel 3f.
Vox humana 8'
Tremulant
Pedalwerk:
Subbass 16'
Gedacktpommer 8'
Prinzipal 8'
Metallflöte 4'
Nachthorn 2'
Mixtur 5f.
Posaune 16'
Clarine 4'

Anzahl der Transmissionen:
-
Spielhilfen: Koppeln: Rückpositiv an Hauptwerk, Brustwerk an Hauptwerk, Hauptwerk an Pedal, Rückpositiv an Pedal
Ladentypen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Temperierung: -
Balganlage: -
Winddruck: -
Anzahl der Pfeifenreihen: -
Letzte Renovierung: 1992, Generalüberholung und Ergänzung
Wartung: 2-jährlich von Orgelbaumeister Greve
Orgelspieler: Hauptamtliche KirchenmusikerInnen
Einsatz der Orgel: Gottesdienste, andere Gemeindeveranstaltungen, Konzerte

Informationsstand: 12. August 2013
Zuletzt gešndert am 12. August 2013
E-Mail an Kurt Pages