St. Petri-Kirche - Steinwedel

Ev.-luth. St. Petri-Kirchengemeinde
Dorfstr. 7
31275 Lehrte-Steinwedel

Kirchenkreis: Burgdorf
Standort der Orgel: Empore
Orgelbauer: Johann Andreas Zuberbier
(Umbau 1883: Fa. Furtwängler & Söhne, Elze)
(Restaurierung 1995: K. Wegschneider)
Baujahr: 1769
Opusnummer: -
Orgelnummer: -
Gehäusebauer:
Gehäuse: aus der Entstehungszeit der Orgel
Anzahl der Manuale: 2
Typ des Pedals: -







Tastenumfang der Manuale: 54
Tastenumfang des Pedals: 30
Tonumfang der Manualwerke: C - f3
Tonumfang des Pedalwerkes: C - f1
Tiefe Oktave der Manuale: chromatisch vollständig
Tiefe Oktave des Pedals: chromatisch vollständig
Anzahl der Register: 20

Disposition:
Hauptwerk:
Bordun 16'
Principal 8'
Viola da Gamba 8'
Flöte 8'
Gedackt 8'
Quinte 3'
Superoctave 2'
Mixtur 5f. auf 1 1/3'
Trompete 8'
Brustwerk:
Gedackt 8'
Principal 4'
Flöte 4'
Nasat 3'
Blockflöte 2'
Terz 1 3/5'
Pedal:
Subbass 16'
Principalbass 8'
Octave 4'
Posaune 16'

Anzahl der Transmissionen: -
Spielhilfen: Koppeln: Brustwerk an Hauptwerk, Hauptwerk an Pedal;
Tremulant
Ladentypen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Temperierung: Gleichschwebende Stimmung
Balganlage:
Winddruck:
Letzte Renovierung: 1995
Wartung:
Orgelspieler: Haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker
Einsatz der Orgel: Gottesdienste, andere Gemeindeveranstaltungen, Konzerte; die Orgel wird zurzeit auch als Unterrichtsinstrument der Hochschule für Musik und Theater, Hannover genutzt.

Informationsstand: 22. März 2005
Zuletzt geändert am 27. August 2012
E-Mail an Kurt Pages