St. Bernward

Kath. Pfarramt St. Bernward
Hildesheimer Str. 241
30519 Hannover-Döhren

Dekanat: Hannover-Süd
Standort der Orgel: Empore
Orgelbauer: Fa. Siegfried Sauer, Höxter
Baujahr: 1894/1919/1983
Opusnummer: -
Orgelnummer: -
Gehäusebauer: Friedrich Becker / S. Sauer
Gehäusejahr: 1900/1983
Anzahl der Manuale: 3 (davon ein Manual als Koppelmanual)
Typ des Pedals: parallel, doppelt geschweift






Tastenumfang der Manuale: 56
Tastenumfang des Pedals: 30
Tonumfang der Manualwerke: C - g3
Tonumfang des Pedalwerkes: C - f1
Tiefe Oktave der Manuale: Chromatisch vollständig
Tiefe Oktave des Pedals: Chromatisch vollständig
Anzahl der Register: 35

Disposition: (Die mit „x” gekennzeichneten Register entstammen der alten Orgel)

Hauptwerk:
Bordun 16' x
Prinzipal 8'
Rohrflöte 8' x
Gambe 8' x
Oktave 4'
Spitzflöte 4'
Rauschpfeife 2f. 2 2/3'
Waldflöte 2'
Mixtur 5f. 1 1/3'
Trompete 8' x
Tremulant
Schwellwerk:
Gedackt 16'
Geigenprinzipal 8' x
Liebl. Gedackt 8' x
Salicional 8' x
Vox coelestis 8'
Prinzipal 4'
Gedackt 4' x
Nasat 2 2/3'
Oktave 2'
Terzflöte 1 3/5'
Sifflet 1'
Scharff 4f. 1'
Basson 16'
Oboe 8' x
Clarine 4'
Tremulant
Pedalwerk:
Prinzipal 16' x
Subbass 16'
Quintbass 10 2/3' x
Oktave 8'
Gedecktbass 8'
Gemshorn 4' x
Hintersatz 5f. 2 2/3'
Posaune 16'
Trompete 8' x

   


Anzahl der Transmissionen:
-
Spielhilfen: Koppeln: Hauptwerk an Pedal, Schwellwerk an Pedal; Koppelmanual; Tutti-Schaltung; Registerwalze; Einzelabsteller für Mixturen und Zungen; 2 freie Kombinationen, 1 freie Pedalkombination
Ladentypen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Temperierung: gleichschwebend
Balganlage: Windladenbälge
Winddruck: Hauptwerk: 75 mbar; Schwellwerk: 70 mbar; Pedalwerk: 80 mbar
Anzahl der Pfeifenreihen: Hauptwerk: 16; Schwellwerk: 18; Pedalwerk: 13
Letzte Renovierung: -
Wartung: jährlich; Westfälischer Orgelbau, Höxter
Orgelspieler: nebenamtliche Kirchenmusikerin, andere Personen
Einsatz der Orgel: Gottesdienste, andere Gemeindeveranstaltungen, Konzerte
Kommentar: -

Informationsstand: 22. März 2005
Zuletzt geändert am 27. August 2012
E-Mail an Kurt Pages