Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis – Spanische Orgel

Hochschule für Musik und Theater Hannover
c/o Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis
Neustädter Markt
30169 Hannover-Calenberger Neustadt

Standort der Orgel: Linke Seitenempore
Orgelbauer: Manufacture d'Orgues de Bruxelles – Patrick Collon et al.
Baujahr: 2001
Opusnummer: -
Orgelnummer: -
Historische Bemalung der Orgel: Paul-Uwe Dietzsch
Gehäusejahr: 2001
Anzahl der Manuale: 1
Typ des Pedals: Stummelpedal






Tastenumfang des Manuals: 46
Tastenumfang des Pedals: 18
Tonumfang des Manualwerks: C, E-c3
Tonumfang des Pedalwerks: C, E-gis
Tiefe Oktave des Manuals: Chromatisch unvollständig („kurze Oktave“) – siehe Tonumfang!
Tiefe Oktave des Pedals: Chromatisch unvollständig („kurze Oktave“) – siehe Tonumfang!
Anzahl der Register: 18

Disposition:

Manualwerk:
Violon 16' (B/D)
Flautado 8' (B/D)
Violon 8' (B/D)
Octava 4' (B/D)
Octava Nasarda 4' (B/D)
Docena 2 2/3' (B/D)
Quincena 2' (B/D)
Diezisetana 1 3/5' (B/D)
Diezinovena 1 1/3' (B/D)
Lleno III (B/D)
Cimbala II (B/D)
Corneta VI (D)
Trompeta real 8' (B/D)
Clarin 4' (B)
Trompeta magna 16' (D)
Bajoncillo 4' (B)
Clarin 8' (D)
Orlos 8' (B/D)

Registerteilung zwischen
c1 und cis1 in Bass und
Diskant (B/D), oder nur Bass- (B) bzw. Diskantre-
gister (D)

Pedalwerk:
keine eigenen Register
(angehängtes Pedal)

 

 

 


Anzahl der Transmissionen: -
Spielhilfen: Temblante
Ladentypen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Temperierung: -
Balganlage: Windlade
Winddruck: -
Anzahl der Pfeifenreihen: -
Letzte Renovierung: -
Wartung: -
Orgelspieler: Angehörige der Hochschule für Musik und Theater Hannover und andere
Einsatz der Orgel: Ausbildung von Studierenden; Konzerte; Gottesdienste
Kommentar: Die Spanische Orgel der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis ist Eigentum der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Ihre Planung und Errichtung wurde dank des großen persönlichen und unermüdlichen Engagements der Herren Prof. Ulrich Bremsteller und Prof. Dr. Werner Merten im Sommer 2001 ermöglicht.
Zur Einweihung der Orgel erschien eine Festschrift, aus der der Beitrag „Was ist eine Spanische Orgel?“ von Patrick Collon zusammen mit der Disposition und einer kurzen Erläuterung „Die Farbfassung der Spanischen Orgel“ von Paul-Uwe Dietzsch als Sonderdruck veröffentlicht wurde.

Informationsstand: 22. März 2005
Zuletzt geändert am 27. August 2012
E-Mail an Kurt Pages