Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis – Hauptorgel (1963 – 2010)

Evangelisch-lutherische Neustädter Hof- und Stadtkirchengemeinde
Neustädter Markt
30169 Hannover-Calenberger Neustadt

Kirchenkreis: Hannover, Amtsbereich Mitte
Standort der Orgel: Westempore
Orgelbauer: Kleuker Orgelbau
Baujahr: 1963
Opusnummer: -
Orgelnummer: -
Gehäusebauer: Kleuker Orgelbau
Gehäusejahr: 1963
Anzahl der Manuale: 3
Typ des Pedals: parallel konkav
Tastenumfang der Manuale: 56
Tastenumfang des Pedals: 30






Tonumfang der Manuale: C - g3
Tonumfang des Pedals: C - f1
Tiefe Oktave der Manuale: Chromatisch vollständig
Tiefe Oktave des Pedals: Chromatisch vollständig
Anzahl der Register: 38

Disposition:
Schwellwerk
(Man. I):
Rohrflöte 8'
Viola da Gamba 8'
Prinzipal 4'
Gemshorn 4'
Waldflöte 2'
Sesquialter 2f.
Scharf 5f.
Dulcian 16'
Oboe 8'
Tremolo
Hauptwerk
(Man. II):
Quintade 16'
Prinzipal 8'
Spillflöte 8'
Oktave 4'
Gedackt 4'
Nasat 2 2/3'
Oktave 2'
Mixtur 6f.
Scharffzimbel 3f.
Trompete 16'
Trompete 8'
Brustwerk
(Man. III):
Gedackt 8'
Rohrflöte 4'
Prinzipal 2'
Quinte 1 1/3'
Terzian 2f.
Zimbel 3f. 2'
Regal 8'
Tremolo
Pedalwerk:
Prinzipal 16'
Subbass 16'
Oktave 8'
Gedackt 8'
Oktave 4'
Hohlflöte 4'
Bauernflöte 2'
Mixtur 6f.
Posaune 16'
Trompete 8'
Clairon 4'


Spielhilfen: Koppeln: Schwellwerk an Hauptwerk, Brustwerk an Hauptwerk; Hauptwerk an Pedal, Schwellwerk an Pedal, Zwei freie Kombinationen als kleine Wippen über den Handregisterwippen; Tutti und Zungen ab als Leuchtknöpfe unterhalb des 1. Manuals; diese Schalter und die Koppeln sind auch mit Fußtritten schaltbar
Ladentypen: Windladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Temperierung: -
Balganlage: Magazinbalg und Ladenbalg/Windlade
Winddruck: -
Anzahl der Pfeifen: -
Letzte Renovierung: -
Wartung: -
Orgelspieler: Hauptamtlicher Kirchenmusiker
Einsatz der Orgel: Gottesdienste, andere Gemeindeveranstaltungen, Konzerte
Kommentar: Das zuletzt zwar noch spielbare Instrument wurde auf Grund irreparabler Materialfehler im Juni 2010 in die Niederlande verkauft. Ihre Stelle soll nun eine neue Barockorgel der belgischen Orgelbauwerkstatt „Manufacture d’orgues Dominique Thomas“ einnehmen, die 50 Register, drei Manuale und Pedal haben und auf der Westempore der Neustädter Kirche aufgestellt werden wird (vgl. die Meldung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover vom 20. Januar 2017).

Informationsstand: 6. Februar 2017
Zuletzt geändert am 6. Februar 2017
E-Mail an Dr. Kurt Pages